Abdichtung

Eine sorgfältige Abdichtung gegen Feuchtigkeit hat einen erheblichen Einfluss darauf, wie lange ein Bauwerk hält und welche Kosten sein Unterhalt verursacht. Es ist deshalb empfehlenswert, bei Abdichtungsmitteln und -arten nur beste Qualität zu wählen und ausschliesslich versierte Unternehmen mit den Arbeiten zu beauftragen. Das hier investierte Geld erspart auf Dauer immense Kosten für die sonst später nötige Sanierung.

Ist trotz aller Vorsorgemassnahmen oder  einfach wegen natürlicher Alterungsprozesse ein Feuchtigkeitsschaden entstanden, muss zuerst geklärt werden, wo die Ursache für die Feuchtigkeit liegt.

Handelt es sich um Erdfeuchtigkeit, Hang-, Schichten-, Stau-, Grund- und Hochwasser? Dringt Regen-, Oberflächen- oder Kondensatniederschlag ein? Nach der Identifizierung des Schadens kann man diesen nachhaltig beseitigen. Man sollte allerdings daran  denken, dass die durch die eingedrungene Feuchtigkeit ausgelösten Schäden im Baugefüge nicht sofort wieder verschwinden. Die Instandsetzung kann einigen Aufwand verursachen. Zumindest hat man anschließend aber die Gewissheit, das Problem auf Jahre hinaus gelöst zu haben. Auch eventuelle gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Feuchteschäden sind damit kein Thema mehr.